saca tus vacaciones del armario

Für

LAS PALMAS DE GRAN CANARIA, EINE STADT MIT VIELEN REIZEN

Going gentle

7 August, 2014

 

Teatro Perez GaldosWenn du deinen Urlaub auf Gran Canaria verbringst, gehören unbedingt ein Besuch der Inselhauptstadt und ein Spaziergang zu ihren schönsten Ecken und Winkeln dazu. Die öffentlichen Verkehrsmitteln bieten vom Süden eine gute Möglichkeit. Du wirst nicht nur eine kurze, bequeme und schnelle Anfahrt genießen, sondern bist sehr wahrscheinlich auch in guter Gesellschaft, denn viele Schwule lassen sich die Gelegenheit nicht entgehen und verbringen einen Teil ihrer Zeit in der Stadt. Und man darf auch nicht vergessen, dass die Stadt außer ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten auch noch als einer der Orte mit dem besten Klima der Welt gilt.

Ich empfehle dir, an der Haltestelle am Pérez Galdós Theater, einem richtigen Juwel der Stadt, aus dem Bus (Guagua für die Canarios) auszusteigen. Was auf den ersten Blick einfach nur wie ein neoklassizistisches Theater aussieht, verbirgt in seinem Inneren einen Schatz, von dem nur wenige wissen. Neugierig? Zögere nicht und sieh es dir doch einfach an, du wirst es nicht bereuen. Die Dekoration und Malereien sind das Werk von Néstor de la Torre, der in dieser Stadt geboren ist und als einer der besten Vertreter des spanischen Symbolismus gilt. Alle Details zeugen von einem ausgezeichneten Geschmack, aber ich bin davon überzeugt, dass das, was dich wirklich überraschen wird, die erotischen Ölgemälde sind, die einige der Säle schmücken und zum Zeitpunkt der Eröffnung des Theaters eine Provokation für die Gesellschaft jener Zeit darstellten. Néstor hatte eine große Leidenschaft für männliche Aktbilder und Homoerotismus. Die männliche und weibliche Anatomie werden in seinen Darstellern eins, als handle es sich dabei um Androgyne. Sicher wecken die Gemälde deine Fantasie. Aber das ist nur der Aperitif… Wenn du wirklich Erotismus in seiner besten Ausdrucksform genießen möchtest und etwas mehr über dieses Genie erfahren möchtest, musst du unbedingt das Museo Néstor besuchen, dass sich an einem zauberhaften Ort namens Pueblo Canario (das heißt Kanarisches Dorf) am Doramas Parkt befindet, wo du auf der ruhigen Terrasse sogar einen Snack oder etwas trinken kannst. Im Inneren des Museums hast du auch die Gelegenheit Reproduktionen von den besten Werken Néstors zu erwerben, wie jene, die an einigen Stellen in meinem Haus hängen.

Jetzt eine kleine Pause von soviel Kunst und Sensualität gefällig? Nur mit der Ruhe, ganz in der Nähe des Theaters findest du verschiedene Cafés. Nutze die Gelegenheit und logge dich ein, um mit deinem bevorzugten Gesprächspartner zu chatten. Vielleicht hast du Glück und auf einmal erscheint ein Adonis so wie auf den Gemälden…

Gegenüber dem wunderschönen Gebäude, in dem die Biblioteca Insular untergebracht ist, befindet sich La Azotea de Benito, ein Chill out mit einem traumhaften Ausblick. Das Café Madrid ist auch ein guter Ort für eine kleine Pause und um das beste Beispiel eklektischer Architektur der Stadt zu bewundern, das Gabinete Literario. Im Inneren des Cafés hängen Fotografien von berühmten Persönlichkeiten, die hier vorbeigekommen sind.

Wenn du aber eher Lust darauf hast, eine Kleinigkeit zu essen, so erfreut sich die Tasca Siete Viejas in der Straße Pelota großer Beliebheit in der Gemeinschaft der LGBT. Und wenn du dich dazu entschlossen hast, shoppen zu gehen, findest du sicher etwas für deinen Geschmack in den unzähligen Geschäften der Gegend. Viele von ihnen wurden in den Jugendstilgebäuden vom Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts eröffnet.

Quiosco San Telmo

Unter uns, ich möchte dir ein Geheimnis verraten. Wenn du durch die Straße Cano gehst, achte auf jedes einzelne Geschäft. Unter all diesen Läden befindet sich einer, von dem ich dir sagen kann, dass jeder Schwule, der ihn entdeckt, süchtig danach wird. Soviel kann ich dir schon mal verraten!

Wie schade! Es ist Zeit, in den Süden zurückzufahren. Verabschiede dich von der Stadt und trink etwas am Jugendstilkiosk am San Telmo Park. Sicher denkst du schon daran, wieder zurückzukommen, denn in Las Palmas de Gran Canaria erwarten dich noch viele weitere Geheimnisse, die es zu lüften gilt.

Artikel bewerten:

Keine Kommentare

Por favor, ten en cuenta que tu comentario no se publicará si contiene palabras ofensivas o de mal gusto que atenten contra la diginidad y los derechos de las personas. Te pedimos que realices la siguiente operación para comprobar que no eres un robot. Gracias por participar :-)

* Por favor, rellena todos los campos.

Utilizamos cookies propias o de terceros para mejorar nuestros servicios, mediante el análisis de sus hábitos de navegación. Si continúa navegando sin cambiar la configuración, consideramos que acepta el uso de cookies de nuestro sitio. Puede obtener más información, o bien conocer como cambiar la configuración, en nuestra Informació—n legal.

Akzeptieren
Upload Image